Wenn in Kierspe ein zweites Gleis wäre,…

ja dann fände diese „Zugkreuzung“ auch dort, und nicht in Meinerzhagen statt.

Auf Gleis 1 (links) steht die RB 25 Richtung Gummersbach abfahrbereit (siehe auch das grüne Signal in der Ferne), auf Gleis 2 die vor einigen Minuten eingefahrene Bahn aus der Gegenrichtung. Wenn in Kierspe bereits Weichen und ein zweites Gleis eingebaut wären, hätte der Zug auf Gleis 2 weiterfahren und in Kierspe mit dem jetzt auf Gleis 1 stehenden Gegenzug kreuzen können, der Fahrplan ist bereits so eingerichtet. Aber das ist noch mindestens ein Jahr lang Zukunftsmusik.

Momentan (seit Anfang Juni bis Ende August 2018) ist der Streckenabschnitt zwischen Gummersbach und Overath wegen sehr umfangreicher (und absolut notwendiger) Bauarbeiten gesperrt, sodass die RB 25 zwischen Gummersbach und Lüdenscheid bzw. Gummersbach und Meinerzhagen hin und her pendelt; bis Meinerzhagen ist somit der Stundentakt und bis Lüdenscheid ein Zweistundentakt gewährleistet ist.

Dieser Beitrag wurde unter Eisenbahn im Volmetal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.