Impressum

V.i.S.d.P:

Paul G van de Kolk

Gartenstraße 5, 58540 Meinerzhagen

Die Rechte an allen auf diesen Seiten veröffentlichten Fotos liegen -soweit nich ausdrücklich anders gekennzeichnet- beim o.g. Veratwortlichen

Letzte Änderung: 06.01.2014 /PvdK

Haftungsausschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten („Links“), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht
Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

3 Antworten auf Impressum

  1. Sehr geehrter Herr Paul G van de Kolk,

    da es sehr schwierig ist, im ganzen Internet in die Breite gezogene Bilder von Eisenbahnen zu finden, frage ich Sie hiermit, ob die Benutzung folgendes Bildes:

    für mich genehmigt wird.

    Ich würde mich über eine positive Rückmeldung Ihrerseits sehr freuen

    Mit freundlichen Grüßen
    Florian Hofsäss

    • pgkolk sagt:

      Entschuldigen Sie, dass ich jetzt erst reagiere, habe Ihre Nachricht übersehen; wenn Sie das Bild des VT 08 auf der Brücke meinen, das können Sie benutzen, wenn Sie als Quelle meinen Namen und meine website angeben.
      Wenn Sie an weiteren vergleichbaren Bildern in ähnlichem Format interessiert sind (Z.B. ein Dampfzug im Bahnhof Brügge oder ein Triebwagen VT 11.05 bzw. BR 601), kann ich die Ihnen unter den gleichen Konditionen zur Verfügung stellen. Ich bitte dann um kurze email (p.g.kolk@van-de-kolk.de).

      Viele Grüße
      Paul G. van de Kolk

  2. Thomas Klotsche sagt:

    Hallo Herr van de Kolk, auf Grund eines Zeitungsberichts in der „Lüdenscheider
    Nachrichten“ vom 16.03.16, bin ich auf Ihre Webseite aufmerksam geworden.

    Seit frühester Kindheit bin ich ebenfalls Eisenbahnfreund. Bis 1985 besuchte ich die Gesamtschule Kierspe. Seinerzeit fanden auch immer die sogenannten „Projektwochen“ statt. In einem Jahr boten Sie das Projekt „Eisenbahn“ an ! Daran erinnere ich mich noch immer sehr sehr gerne !! Wir besichtigten damals den Hauptbahnhof Hagen, der ja zu Bundesbahnzeiten noch eine „richtige Bundesbehörde“ war. Der damaligen Dienststellenleiter (mit Uniform und Dienstmütze) zeigte uns damals alles und stand und Rede -und Antwort.
    An einem anderen Tag der Projektwoche fuhren wir zum Eisenbahnmuseum
    Bochum-Dahlhausen. Der Höhepunkt der damaligen Projektwoche war natürlich die Fahrt mit dem sogenannten „Dicken Sauerländer“ (VT 601) des BFS. Die Fahrt fand damals an einem Sonntag statt und wir erhielten Freifahrkarten von dem damaligen Vorsitzenden Herrn Reitz (verstorben). Sehr geehrter Herr van de Kolk, wie gesagt habe ich diese Projektwoche noch in allerbester Erinnerung und ich dachte mir, dass ich Ihnen das einfach mal mitteile. Sicherlich können Sie sich auch noch an die damalige Projektwoche erinnern ?! Überhaupt habe ich die Schulzeit auf der Gesamtschule Kierspe in guter Erinnerung ! Mein letzter Klassenlehrer war damals Herr Schöllchen. Leider habe ich zu ehemaligen Mitschülern und/oder Lehrer/innen
    keinen Kontakt mehr.
    Gerne wollte ich nach Abschluss der Schule mit dem Realschulabschluss, mein Hobby zum Beruf machen; zu gerne wollte ich bei der damaligen Deutschen Bundesbahn
    eine Ausbildung absolvieren -bzw. dort eine Arbeit aufnehmen.
    Das hatte aber damals leider nicht geklappt. Ich bin dann bei der zweiten großen
    „Bundesverkehrsverwaltung“ gelandet, habe bei der Bundespost begonnen und bin heute noch immer bei der Post beschäftigt.
    Sehr geehrter Herr van de Kolk, soweit meine kleine „Geschichte“ -bzw. meine
    Ausführungen. Vielleicht ist es für Sie (-nach den viele vielen Jahren) auch ein wenig von Interesse ?! Wenn ja, so würde es mich freuen !

    Ich verbleibe für heute mit vielen herzlichen Grüßen
    Ihr ehemaliger Schüler und Eisenbahnfreund aus Lüdenscheid Thomas Klotsche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *